Sauvignon Blanc – ein Feuerwerk an Aromen

Sauvignon Blanc – ein Feuerwerk an Aromen

Sauvignon Blanc ist eine der drei wichtigsten südafrikanischen Weißweinsorten. Ihre hohe aromatische Varianz repräsentiert die Unterschiedlichkeit der südafrikanischen Weinregionen. Die aus Frankreich stammende Rebsorte ist in Südafrika seit rund 40 Jahren heimisch.

So verspielt das Aroma dieser noblen Rebsorte sich zu präsentieren vermag, so herausfordernd sind ihre Ansprüche an Herkunft und Ausbau. Die Beliebtheit dieser Rebsorte bedingt ihr meist erfrischendes und animierendes Aroma, gepaart mit einer präzisen Struktur. In Südafrika findet man vorrangig zwei Aromenprofile – die eher grünliche Variante, die nach frischen Gräsern, Spargel, Johannisbeere und Minze duftet. Oder die gelbliche Richtung, die an tropische Früchte, reife Ananas, Guave und reife Stachelbeere erinnert. 

Für die Winzer und Kellermeister ist diese hohe aromatische Varianz dieser Sorte eine große Gradwanderung. Für das Aroma sind die Pyrazine prägend; dabei handelt es sich um einen Oberbegriff für eine Vielzahl natürlicher chemischer Verbindungen, wie man sie z. B. auch bei Gemüsesorten, wie grüner Paprika, Stachelbeere oder Spargel findet. Erreicht ein Sauvignon Blanc nicht die gewünschte Reife, fallen die Weine eher krautig, mager und aufdringlich aus. Dies lässt sich durch eine optimale Abstimmung von Rebsorte, Lage, Ertrag und Ausbau justieren. Immer mehr Winzer entwickeln auch den Mut, eigenständige Wege zu gehen und Sauvignon Blanc spontan, ohne Zugabe von Enzymen oder Reinzuchthefen zu vergären und die Weine im Holzfass reifen zu lassen. Das Ergebnis sind komplexere und dichtere Weine, die jedoch höhere Ansprüche an den Verkoster stellen, sich diese komplexe Struktur sensorisch zu erschließen.

Sauvignon Blanc ist seit vielen Jahren in der Kapregion heimisch. Der aktuell älteste Ertragsweinberg ist 52 Jahre alt und wird vom Weingut Spice Route im Swartland bewirtschaftet. Den ersten reinsortigen Sauvignon Blanc präsentierte 1977 das Weingut Verdun, das heutige Asara. Diesem Beispiel folgten die Weingüter Backsberg, De Wetshof und Bloemfontein. Den ersten Sauvignon Blanc in der Constantia-Region baute Neil Ellis in den 1980er-Jahren als Kellermeister von Groot Constantia. Knapp zwei Jahrzehnte später hat sich Constantia quasi als Synonym für südafrikanischer Sauvignon Blanc profiliert.

 Sauvignon Blanc Interest Group of South Africa

Hintergrund: Die Sauvignon Blanc Interest Group of South Africa (SBIG) ist ein Zusammenschluss südafrikanischer Sauvignon-Blanc-Erzeuger. Gemeinschaftlich soll im In- und Ausland für die Besonderheiten dieser Rebsorte in der Kapregion geworben werden. Das Netzwerk engagiert sich in technischen Seminaren, sensorischen Ausbildungen, Wettbewerben und Verkostungen für Profis und Weinliebhaber. Bei der „FNB Sauvignon Blanc Top 10“ werden seit 2007 jährlich die besten Sauvignon Blancs ausgezeichnet. Die Intension dieses Wettbewerbs ist es, Innovationen zu fördern und qualitativ herausragende Weine auszuzeichnen.