Gerolsteiner – das Wasser mit Stern

Gerolsteiner – das Wasser mit Stern

Gerolsteiner ist in Deutschland seit vielen Jahren die gefragteste Mineralwassermarke. Seinen harmonischen Geschmack verdankt dieses Mineralwasser der Herkunft aus einem geologisch einzigartigen Quellgebiet in der Vulkaneifel. Dort trifft in der Tiefe Kohlensäure vulkanischen Ursprungs auf Dolomit, ein calcium- und magnesiumhaltiges Kalkgestein. Typisch für Gerolsteiner sind daher vor allem Calcium, Magnesium und Hydrogencarbonat. Durch die ausgewogene Mineralisierung schmeckt das Mineralwasser angenehm neutral und erfrischend.

Der harmonische Geschmack ohne starke Eigennote macht Gerolsteiner auch zu einem idealen Wein-Begleiter. Mit Gerolsteiner Sprudel, Medium und Naturell, die sich im Kohlensäuregehalt und in ihrer Mineralisierung unterscheiden, kann Gerolsteiner zu jedem Wein ein Mineralwasser bieten, das den Charakter des Weines optimal zur Geltung bringt.

Gerbstoffbetonte Rot- und Weißweine harmonieren besonders mit Gerolsteiner Naturell, einem weichen stillen Mineralwasser. Liebliche Weine benötigen dagegen ein Mineralwasser mit viel Kohlensäure, das erfrischt und die Süße des Weines elegant hervorhebt wie Gerolsteiner Sprudel. Trockene Weißweine finden in Gerolsteiner Medium ihr Pendant: Die belebende, ausgewogene Kohlensäure verleiht Weinen mit wenig Weinsäure Jugendlichkeit und Frische.

Text: Gerolsteiner – Mehr Informationen unter www.gerolsteiner.de und www.weinplaces.de

Foto: Petra Mayer