Chenin Blanc: Die Renaissance einer bewährten Rebsorte am Kap

Chenin Blanc: Die Renaissance einer bewährten Rebsorte am Kap

Südafrikas meist angebaute Weißweinrebsorte ist der Chenin Blanc. Einst zum Massenträger degradiert, hat sich die Bandbreite an Qualitäten und Geschmacksprofilen in den letzten 20 Jahren enorm gewandelt. Die Rebsorte ist sehr ertragreich und dient der Erzeugung von einfachen Alltagsweinen. Wird der Traubenertrag jedoch reduziert, spiegelt sich dies in gehaltvolleren Weinen wieder. Reifen diese Weine länger auf der Feinhefe und/oder im Holzfass, ergibt dies sehr geschmeidige Chenin Blancs mit einer sanften Länge. Diese Qualitäten profilieren sich als hochwertige Essensbegleiter. Auch eine gewisse Lagerung auf der Flasche tut ihnen gut.

Besonders attraktiv sind die Chenin Blanc Weine von „old vines“ – alten Rebanlagen, die in der Kapregion in zahlreichen Weinbaugebieten zu finden sind. Aufgrund der geringeren Erträge sind diese Weine um ein vielfaches gehaltvoller als gewöhnliche Qualitäten, das zeigt sich schon in ihren gelblichen Aromanoten. Viele Weinmacher, wie z. B. aus dem Swartland oder vereinzelt auch aus Stellenbosch, entscheiden sich für eine naturbelassene Ausbauweise, mit Spontangärung, Maischestandzeiten und Reifung im Holzfass.

Diese so genannten „old vines“ zählen zu den größten Schätzen des südafrikanischen Weinbaus. Es gibt eine engagierte Gruppe junger Winzer, die sich für den Erhalt dieser Anlagen einsetzen. Sie zahlen den Weinbauern einen höheren Preis für die Trauben, um die Rentabilität der Flächen aufgrund des höheren Aufwands und der geringeren Erträge zu gewährleisten. Die Herausforderung für diese Weinmacher ist es, die anspruchsvolle Qualität und die höhren Preise für ihre Chenin Blancs zu kommunizieren. Wenn man als Weinfreund den Wein im Glas hat oder den Erzeuger und seine Philosophie kennt, ist die Werthaltigkeit dieser Wein einfach nachzuvollziehen.

In der Themenverkostung stehen 15 ausgesuchte Chenin Blancs beispielhaft für die Entwicklung dieser traditionsreichen Rebsorte am Kap.